Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2017

Blümel: Rot-Grün degradiert Eltern von behinderten Kindern zu Bittstellern


Wien (OTS) „Es ist schäbig und diskriminierend, dass die rot-grüne Stadtregierung Eltern von behinderten Kindern zu Bittstellern für die Bildung ihrer Kinder degradiert. An allen Ecken und Enden dieser Stadt wird Steuergeld verschwendet, verschenkt und veruntreut. Jetzt auf Kosten von Kindern mit Behinderungen mit Einsparungen zu argumentieren, ist in keinster Weise nachvollziehbar“, erklärt der Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Stadtrat Gernot Blümel, der die heutige Kritik von Familienministerin Sophie Karmasin vollinhaltlich unterstützt und teilt.

Die Stadt Wien gewähre das elfte Schuljahr für Kinder mit Behinderung nur mehr in Ausnahmefällen und das zwölfte Schuljahr gar nicht mehr. Dabei sei selbst das Sozialministerium laut einem Pressebericht vom 26. Jänner 2017 der Ansicht, dass es für Kinder besser wäre, länger in die Schule zu gehen, da in diesem Alter Defizite leichter aufholbar wären. „Jedes zusätzliche Schuljahr macht hier einen wesentlichen positiven Unterschied“, so Blümel.

Generell sei es hoch problematisch, dass Wien mit hohem Druck an einem endgültigen Aus von Sonderschulen in Wien arbeite. „Dabei geht es lediglich darum, Einsparungen auf Kosten dieser Kinder umzusetzen. Wir sind hier für ein Sowohl-als-auch und nicht für ein Entweder-Oder. Es kann nicht sein, dass Rot-Grün den Eltern dieser Stadt diese Entscheidung verwehrt und damit die Wahlfreiheit abschafft. Fähigkeiten sollen individuell gefördert und gestärkt werden, statt dem sozialistischen Drang nach Nivellierung nach unten. Das Gleiche für alle ist nicht das Beste für jeden“, so Blümel abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen