Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. November 2017

Tödlicher Absturz


Allgemeines 3
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 25. Februar 2017, gegen 20 Uhr, meldete ein Mann bei der Polizeiinspektion Hallein, dass sein 78-jähriger Vater gegen 14 Uhr mit dem Auto zum Blumenpflücken aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt sei. Eine erste Suche durch Familienangehörige verlief ergebnislos.
Nach einer Handypeilung wurde eine Fahndung nach dem Abgängigen im Bereich Hinterwiestal eingeleitet, an der insgesamt fünf Sektorstreifen der Polizei, sowie der Polizeihubschrauber Libelle und auch die Angehörigen des Abgängigen beteiligt waren. Im Zuge dieser Fahndung konnte der neben der Wiestal Landesstraße abgestellte Pkw des Abgängigen festgestellt und die nähere Umgebung abgesucht werden. Ein Stück abseits der Straße, auf einem steilen Gehweg konnte der Gehstock des Mannes aufgefunden werden. In diesem Bereich befindet sich ein steiler Abhang, der über einen kleinen Felsvorsprung in ein Bachbett führt. Durch die Polizisten konnte kurz nach 21 Uhr der 78-Jährige im Bachbett liegend aufgefunden werden. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen konnte durch die vor Ort befindlichen Rettungskräfte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Der Verstorbene wurde durch die Bergrettung Hallein aus dem unwegsamen Gelände geborgen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen