Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. November 2017

Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz in Klagenfurt


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Presseinformation PI-Nr.: 8 von heute früh:
Am 24.02. gegen 21.40 Uhr beobachtete ein 59-jähriger Mann aus Klagenfurt a.W. von seiner Wohnung aus, dass beim nahe gelegenen Kindergarten mehrere Personen mit Taschenlampen um das Gebäude schlichen. Er erstattete die Anzeige und die eingesetzten Polizeistreifen konnten im Zuge der Sofortfahndung vier junge Männer im Alter von 15 bis 18 Jahren, alle Lehrlinge und Schüler aus Klagenfurt a.W., auf frischer Tat betreten. Sie versuchten, als sie die Polizeistreifen sahen, zu flüchten, was dreien allerdings nicht gelang. Dem 15-jährigen Schüler aus Klagenfurt a.W., dessen Identität bekannt ist, gelang die Flucht.

Nachtragsbericht:

Nach vorläufigem Abschluss der Ermittlungen und Einvernahmen, kann von einem Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz ausgegangen werden. Ein Versuch die Eingangstüre des Kindergartens aufzuzwängen erfolgte nicht. Die Beschuldigten gaben zu, in den unversperrten Gartenbereich des Kindergartens eingedrungen zu sein. Mit Zuhilfenahme einer Handy-Taschenlampe fertigten sie einen Joint und rauchten diesen. Bei Ansichtig werden der Polizei hätten sie wegen des verbotenen Konsums von Suchtmittel die Flucht ergriffen. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Aufhebung der Verwahrungshaft und Anzeige auf freien Fuß Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen