Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. November 2017

Sicherstellung von Waffen und Munition


Deutschlandsberg
Groß St. Florian, Bezirk Deutschlandsberg. – Am Dienstag, 21. Februar 2017, wurden bei der zwangsweisen Räumung des Anwesens eines 44-Jährigen verdächtige Sprengmittel und Munitionsteile aufgefunden.

Ein 44-Jähriger aus Groß St. Florian lagerte trotz aufrechten Waffenverbots im Keller seines Einfamilienhauses unter anderem verschiedene Arten von Granaten, mehrere Kugelbomben der Klasse F4 (für deren Besitz eine Ausbildung zum Schieß- und Sprengmeister notwendig ist), über hundert Kilogramm Munition und Munitionsteile, über dreißigtausend Patronen sowie Materialien zur Herstellung von pyrotechnischen Gegenständen.

Außerdem wurden zwei Faustfeuerwaffen und mehrere Karabiner aus dem Zweiten Weltkrieg sichergestellt.

Die Waffen, die Munition und Munitionsteile sowie die Patronen wurden beschlagnahmt. Die Granaten, die Kugelbomben und das Material zur Herstellung von pyrotechnischen Gegenständen wurden vom Entschärfungsdienst des Bundesministeriums für Inneres zur Entsorgung übernommen.

Es wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Graz erstattet. Copyright BM.I/Polizei

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen