Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. November 2017

Welser-Möst und Wiener Philharmoniker am 19. Februar live auf Klassikplattform „fidelio“


Wien (OTS) Am kommenden Wochenende konzertiert Stardirigent Franz Welser-Möst mit den Wiener Philharmonikern im Musikverein – für Liebhaber ein Hochfest der Klassik! Die Abonnementkonzerte des weltberühmten Orchesters sind bereits lange ausverkauft und die Wartefrist auf Abonnements beträgt Jahre. Die Möglichkeit, dennoch in den Genuss dieses Highlights zu kommen, bietet das neue Klassikportal „fidelio“ von ORF und Unitel. Die audiovisuelle Streaming-Plattform (www.myfidelio.at) überträgt die philharmonische Matinee mit Werken von Schubert, Staar und Strauss live und exklusiv aus dem Goldenen Saal des Musikvereins: am Sonntag, dem 19. Februar, um 11.00 Uhr.

Der österreichische Dirigent Franz Welser-Möst dirigierte bereits zweimal, in den Jahren 2011 und 2013, das Neujahrskonzert. Dazu fungierte er ehemals als musikalischer Leiter der Wiener Staatsoper, wo die Philharmoniker bekanntermaßen opernmusikalisch beheimatet sind.
Derzeit ist der gebürtige Linzer Chefdirigent in Cleveland und tritt regelmäßig als Gastdirigent bei den Wienern Philharmonikern auf. Diese vertraute und magische Kombination von Dirigent und Orchester gilt als Garant für ein unvergessliches Konzerterlebnis.
Auf dem Programm steht zunächst Franz Schuberts Ouvertüre zu „Die Zauberharfe“, D 644 („Rosamunde“). Anschließend erklingt mit „Time Recycling“ des österreichischen Komponisten, Geigers und Dirigenten René Staar ein besonderes Werk: Die 2014 unter Semyon Bychkov uraufgeführte Komposition war in der mehr als 170-jährigen Geschichte der Wiener Philharmoniker der erste Kompositionsauftrag an ein Mitglied des Orchesters. Nach der Pause kommt Richard Strauss‘ sinfonische Dichtung „Ein Heldenleben“ (op. 40) zur Aufführung.

„fidelio“ sieben Tage gratis kennenlernen

Wer das Klassikportal „fidelio“ kennenlernen möchte, kann es unverbindlich sieben Tage lang gratis testen. Danach stehen interessierten Musikliebhaberinnen und -liebhabern drei Abonnement-Modelle (14,90 Euro monatlich, 41 Euro im Quartal oder 149 Euro pro Jahr) zur Verfügung. Ö1 Club-Mitglieder und „Die Presse“-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten 15 Prozent Ermäßigung. Das Klassikportal bietet – aufgebaut auf vier Produktsäulen – hochkarätige Live-Events, eine umfangreiche Klassithek, einen redaktionell gestalteten 24-Stunden-Kanal und Experten-Editorials mit Hintergrundinfos zu Produktionen, Künstlerinnen und Künstlern, Klassikinstitutionen u.v.m. – jederzeit und auf allen Endgeräten abrufbar.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen