Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

24. September 2017

FP-Seidl: Sigrid Pilz – nur weiße Trüffel sind teurer


Wien (OTS) Mit 30.6.2017 endet nach fünf Jahren die Funktionsperiode der Wiener Patientenanwältin Dr. Sigrid Pilz, die im Rahmen ihrer Tätigkeit genau zweimal medial aufgefallen ist. Zunächst als es um ihr eigenes Gehalt ging, das sie bei ihrem Amtsantritt gleich erhöhen ließ und noch einmal, im Jahr 2016, im Zuge eines stationären Aufenthalts, den sie im Gegensatz zu zahlreichen Gangbettenpatienten in einem Einzelzimmer verbringen durfte. Sonst war von ihr nichts Nachhaltiges zu lesen bzw. hören. Eventuell noch das übliche Ärzte-Bashing, das sie schon in ihrer voran gegangenen Funktion als Gemeinderat- und Landtagsabgeordnete gerne betrieben hat. „Im Sinne der Wiener Patienten ist zu hoffen, dass Frau Dr. Sigrid Pilz, die weder Juristin noch Medizinerin ist, mit 1.7.2017 als Patientenanwältin Geschichte sein und ein kompetenter Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin eingesetzt werden wird“, sagt LAbg. Wolfgang Seidl, Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ. (Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen