Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2017

Badeunfall in Erholungstherme


Lebensrettung
In einer Erholungstherme im Bezirk Oberpullendorf kam es gestern, gegen 12:20 Uhr, zu einem Badeunfall.

Eine 39-jährige Frau aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung (Salzburg) befand sich mit ihren drei minderjährigen Söhnen im Badebereich. Die Frau sprach mit zwei ihrer Söhne und kehrte dem dritten (4 Jahre alt) kurz den Rücken zu. Als sie sich wieder zu ihm drehte, war dieser offenbar ins Wasser gefallen und trieb regungslos auf diesem. Sie sprang sofort hinterher und zog ihn aus dem Becken. Eine Krankenschwester, die den Vorfall beobachtet hatte, führte sofort eine Reanimation durch. Bereits nach kurzer Zeit war der Bub wieder ansprechbar. Ein First Responder war ebenfalls unmittelbar nach dem Ereignis vor Ort. Zur weiteren Beobachtung wurde der 4-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Gerald Koller, GrInsp

Pressesprecher
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L 1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 (0) 664 856 29 96
gerald.koller@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen