Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

24. September 2017

Vorsicht vor Betrug mit Emails


Betrug
Eine 45-jährige Frau aus dem Bezirk Oberwart wurde gestern Nachmittag Opfer eines Internetbetruges.

Die Frau, die in einer Firma in Pinkafeld, Bezirk Oberwart, tätig ist, erhielt gestern gegen 16:00 Uhr auf dem Firmen-Computer eine Email. Als vermeintlicher Absender erschien „Post.at“ und sie öffnete die Nachricht. Darin wurde sie aufgefordert, einen Code einzugeben, bei der sie Einsicht in eine Sendungsverfolgung eines Paketes hätte. Nach einer weiteren Bestätigung erschien die Message, dass dieser Computer jetzt gesperrt sei und für die Aufhebung der Verschlüsselung 399 Euro überwiesen werden müssten. Dieser Betrag wäre in Form einer Internetwährung zu begleichen. Sie kam dem nicht nach und erstattete Anzeige. Der PC ist seit dem unbrauchbar und muss neu aufgesetzt werden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich davor, solche Emails zu öffnen. Sollten diese jedoch geöffnet worden sein, sollte man auf keinen Fall Aufforderungen nachkommen, wo Codes bzw. Geldüberweisungen verlangt werden. Beamte der Polizei Pinkafeld ermitteln. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen