Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

23. September 2017

Klärung zahlreicher Straftaten im Weinviertel


Kriminalitätsbekämpfung
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Im ersten Halbjahr 2016 kam es in den Bezirken Mistelbach und Gänserndorf zu einem massiven Anstieg an Diebstählen und Einbruchsdiebstählen in Zeitungskassen. Aufgrund der Erhebungen wurde ermittelt, dass die Taten vorwiegend an verlängerten Wochenenden stattfanden.
Am 15. Augst 2016, gegen 01.30 Uhr, versuchten zwei vorerst unbekannte Täter im Gemeindegebiet von Hohenau an der March eine Zeitungskasse zu stehlen. Dabei wurden sie von Bediensteten der Polizeiinspektion Hohenau an der Mach beobachtet. Als die Täter die Polizisten bemerkten, flüchteten sie mit einem Pkw vom Tatort. Die Täter ignorierten die Anhalteversuche der Polizei und flüchteten mit weit überhöhter Geschwindigkeit über Feldwege. Dabei stellten die Beamten fest, dass das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen im Februar 2016 im Gemeindegebiet von Hohenau an der March gestohlen worden war. Den Tätern gelang schlussendlich die Flucht.
Nach akribischen und ausdauernden Ermittlungen und der Zusammenarbeit mit anderen Polizeiinspektionen konnte der Zulassungsbesitzer des Fluchtfahrzeuges, ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Gänserndorf, am 30. August 2016 ausgeforscht werden. Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde die Sicherstellung des Fahrzeuges angeordnet. Obwohl der Zulassungsbesitzer anfänglich jeglichen Tatzusammenhang leugnete, konnten die Ermittlungen den Verdacht erhärten, dass der Beschuldigte im Zusammenhang mit einem versuchten Einbruchsdiebstahl im Gemeindegebiet von Drösing steht. Bei einer von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Hausdurchsuchung am 2. September 2016 wurden zahlreiche Gegenstände (Werkzeuge usw.) aufgefunden und sichergestellt, die von Einbruchsdiebstählen in Vereinshäuser und Weinkeller, die seit dem September 2015 in den Bezirken Gänserndorf und Mistelbach verübt worden waren. Das sichergestellte Diebesgut konnte vorerst 30 verschiedenen Tatorten zugeordnet werden.
Durch die beharrlichen und intensiven Erhebungen von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Hohenau an der March konnten 3 weitere Beschuldigte, ein 16-jähriger Jugendlicher, eine 36-jährige Frau und ein 36-jähriger Mann, alle aus dem Bezirk Gänserndorf, ausgeforscht werden.
Den Beschuldigten wurden insgesamt 342 strafbare Handlungen – davon 211 Einbruchsdiebstähle in Vereinshäuser, Weinkeller, Jugendheime, Heurigenbetreibe und Gasthäuser, 125 Zeitungskassendiebstähle, 2 sonstige Diebstähle, 1 Sachbeschädigung und 3 Urkundenunterdrückungen – nachgewiesen.
Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf rund 283.000,- Euro. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 132.000,- Euro.

Die vier Beschuldigten zeigten sich geständig und wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Der Landespolizeidirektor HR Dr. Franz Prucher bedankte sich bei den Ermittlern für ihre akribische und ausdauernde Erhebungstätigkeit und betonte: „Als Landespolizeidirektor und Weinbotschafter von Niederösterreich freut es mich doppelt, dass das kriminelle Quartett aus dem Verkehr gezogen wurde und nun wieder Ruhe in den Kellergassen einkehrt.“
Ein Teil des aufgefundenen Diebesgutes konnte bisher noch keinen Tatort zugeordnet werden. Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hohenau an der March, unter Telefonnummer 059133-3207, in Verbindung zu setzen.

Die Presseaussendung vom 19. Februar 2016, 16.05 Uhr betreffend „Einbruchserie in Weinkeller in Unterstinkenbrunn – Auslobung eines Geldbetrages – Hinweise erbeten“ wird hiermit widerrufen.

Fotos des Diebesgutes und der Pressekonferenz können bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter Telefonnummer 059133-30-1116, angefordert werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen